Turmstubenbücher April 2017

Es ist wieder soweit: Neuer Monat, neues Lese-Glück in der Türmerstube!!!

1. Westfälische Erinnerungsorte. Sammelband. Hrsg.: Lena Krull, Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2017

2. Ich bin ein Gedicht. Visuelle Poesie und andere Experimente von Reinhard Döhl, Timm Ulrichs & S. J. Schmidt. Hrsg.: Sonja-Anna Lesniak im Auftrag der LWL- Literaturkommission für Westfalen. Aisthesis Verlag, Bielefeld 2017


Weiterlesen

Advertisements

Glockenspielerei

Kürzlich, bei der Feierstunde für den scheidenden Glockenspieler Manfred Schneider, sagte
Oberbürgermeister Markus Lewe, er selber verbinde ein spezielles Heimatgefühl nicht allein mit Orten oder Gebäuden, sondern ebenso stark mit bestimmten Sinneswahrnehmungen wie z.B. dem Hören – in Münster seien besonders die Kirchenglocken genannt, und auch die kleinen Geschwister, die Glockenspiele.

Weiterlesen

Es glockt so schön im Dom…

Vor 60 Jahren, also im Jahr 1956, wurde der schöne St. Paulusdom in Münster feierlich wiedereröffnet. Im Bombenhagel des Zweiten Weltkrieges ist er zerstört worden, wie fast die gesamte Innenstadt. Von St. Lamberti aus blicke ich jeden Abend (außer dienstags) über dieses unglaubliche, wiederauferstandene Münster, im Westen liegt hinter den Giebelhäusern der Dom.

Paulusdom durch das Maßwerk von St. Lamberti

St. Paulusdom, Blick von St. Lamberti gen Westen. Foto: Martje Saljé

Weiterlesen

Denk mal!

Plakat Denkmaltag 2016

Foto © Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn

Am 10. September wird der Tag des offenen Denkmals (11. September) eingeläutet – letztes Jahr durch Führungen zu den Glocken der Ludgerikirche (mein Bericht: klick!), dieses Jahr geht es zu den Glocken der St. Lambertikirche – für mich natürlich das persönliche Highlight – die Führungen durch die Glockensachverständigen Michael Gerding und Claus Peters sind allerdings innerhalb kürzester Zeit ausgebucht gewesen… Weiterlesen

Die Glocken von St. Lamberti: Teil 8 (von 8)

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende, und es ist Zeit für schönen Glockenklang, etwas Besinnlichkeit und stilles Gedenken:
Im letzten Teil des kleinen Glocken-Specials geht es um die Glocke zu Ehren der Seligen Schwester Maria Euthymia.

In diesem Jahr gab es einen großen Festakt zum 60. Todestag der in Münster sehr verehrten Clemensschwester, die als arme Kötterstochter namens Emma Üffing am 8. April 1914 in Hopsten-Halverde zur Welt kam und am 9. September 1955 an Krebs starb. 2001 wurde Schwester Maria Euthymia in Rom selig gesprochen. Weiterlesen

Zu Gast auf St. Ludgeri

St. Ludgeri – dem Heiligen Ludger (auch Liudger, Liutger) geweiht, dem ersten Bischof und damit Begründer der Stadt Monasterium, heute Münster – eine einzigartige schöne Kirche mit zwei Westtürmen und einem charakteristischen Vierungsturm, auf dem oben den Nächtens ein warmes Licht brennt – das tolle Beitragsbild ist von Johannes Giebeler, Münster, und das folgende ist ein gezoomter Smartphone-Schnappschuss aus der Türmerstube hinaus :

St. Ludgeri

Ludgerikirche – Blick von der Türmerstube auf St. Lamberti

Weiterlesen

Die Glocken von St. Lamberti (7)

Der 7. Teil ist der vorletzte dieses kleinen Glocken-Specials und dreht sich um die „Clemens August Graf von Galen-Glocke„. Das Beitragsbild entstammt der Seite des Bistums Münster http://www.kirchensite.de

Doch zuvor ein sehr interessanter Nachtrag:

Die Glocke auf Burg Hülshoff ist ebenfalls von Heinrich (Henricus) Caesem, welcher die  Große Katharinenglocke für St. Lamberti gegossen hat!

Diese Information gab mir freundlicherweise die Stiftung Annette von Droste zu Hülshoff. Ich hoffe, die Sturmglocke der Annette von Droste Hülshoff demnächst einmal selbst sehen zu können (und werde ggf. in diesem Blog darüber berichten).

Weiterlesen

Die Glocken von St. Lamberti, Münster (6)

Überblick zum Thema „Die Glocken von St. Lamberti, Münster“:

(1) Lambertusglocke: 1493 – Gerhard van Wou, 2.400kg, c1+7

(2) Marienglocke: 1493 – Gerhard van Wou, 1.000kg, es1+7

(3) kleine Katharinenglocke: 1497 – Gerhard van Wou bzw. oft vermutet: sein Schüler Wolter Westerhues, 450kg, as1+7

(4) große Katharinenglocke: 1619 – Heinrich Caesem, 1.750kg, des+1

(5) Maria Droste zu Vischering (neue Marienglocke): 2008 – Petit&Edelbrock, 1.000kg, f1+7

In diesem nunmehr 6. Teil (von insgesamt 8) geht es um die Glocke zu Ehren des Seligen Niels Stensen und der Heiligen Edith Stein.

Weiterlesen

Erst der Blick, dann der Schritt über die eigene Hecke…

Ein Freund von mir prägte den schönen bildstarken Begriff der „Heckenkultur“. Viele Menschen, auch durchaus kultur- und gesellschaftsinteressierte Exemplare, haben oft lediglich einen eingeschränkten Blickwinkel – und selbst ewig lang in Münster wohnende Menschen kennen manchmal gar nicht andere, ebenfalls ewig lang in Münster wohnende Menschen, die verblüffenderweise auf ganz ähnlichen Gebieten tätig sind… Da bedarf es ab und an eines Turmes, von dem aus der Blick über den eigenen Heckenrand leichter fällt und der idealerweise die verschiedenen/ähnlichen Heckenkulturen miteinander in Kontakt bringt!

Ich fasse in diesem Artikel verschiedene (längst nicht alle) Blicke der letzten Zeit über den Heckenrand zusammen und habe auch in einigen Punkten sogar mehr als einen Blick gewagt, nämlich einen Schritt…
Weiterlesen