Turmstuben-Bücher Dezember 2017

Advents-Zeit in der Türmerstube. Der Kranz aus Stroh hängt am roten Bande, die Lichterkette hängt vorm Fensterchen, der papierene Schmuck hat seinen Platz gefunden, der Herrnhuter Stern ist auch bereit.

Ich kuschel mich besinnlich vor den imaginären Kamin in die reale Lammfelldecke und lese:

Jörg Hartmann:
Wilsberg. Um Kopf und Kragen.
Carlsen Verlag, 2017

Jörg Hartmann ist ein total guter Zeichner mit einer total sympathischen Ausstrahlung. Seinen ersten Wilsberg-Comic („In alter Freundschaft“) habe ich damals von einem Freund als Geschenk zum Geburtstag bekommen, als ich noch im Lande Weitweitweg lebte und noch nicht ahnte, dass ich einmal die Türmerin von Münster sein würde… und als ich 2014 genau dies wurde, sah und staunte ich z.B. über die Hartmann’schen Architekturillustrationen – darunter auch „meine“ geliebte Lambertikirche!

Im Internet kann man verfolgen, wie und woran Jörg Hartmann arbeitet, mit viel Liebe zum Detail und irgendwie humorvollem Schwung veröffentlicht er Einblicke in sein Schaffen: Klick!

Und so bekam man nun also mit, dass es im Dezember 2017 einen zweiten Wilsberg-Band geben wird – Klick! – und der gehört natürlich auch in die Turmstuben-Bücherei!

Am 9.12.2017 ist von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr die Vernissage der Ausstellung mit Zeichnungen aus dem Wilsberg-Universum in des Künstlers Atelier, Sophienstraße 16, 48145 Münster – und man munkelt, es gebe dann auch eine kleine Vorverkaufsrunde mit dem neuen Comic!


Im MÜNSTER! Magazin Nr. 09 und 17 kann man auch einen Vorgeschmack bekommen, klick!


Eine fette Signierstunde zum Comic-Release mit dem Wilsberg-Erfinder Jürgen Kehrer (Klick!) und dem Künstler Jörg Hartmann findet dann am 15.12.2017 bei Thalia (Münster Arkaden) statt, um 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr.


Und weiterhin lese ich:

stadt.land.text (klick!) – das ist kein Buch, das sind Blogartikel von Regionenschreiber*innen, die genau wie im Mittelalter die Stadtschreiber durch verschiedene Kulutrregionen ziehen und ihre Eindrücke und Erlebnisse festhalten.

Diese ungewöhnliche Tour de Münsterland hat die Kulturpoetin Claudia Ehlert als Stipendiatin des NRW-Förderprojektes „Regionale Kulturpolitik“ auf sich genommen. 

Man erfährt in ihren Texten alles mögliche über meine neue facettenreiche Wahlheimat, das nicht schon tausendmal beschrieben worden ist, auf eine ganz eigene Art und Weise. Claudia Ehlert trifft authentische Menschen des Münsterlandes und hält allerlei Bemerkenswertes fest (es gibt echte rosa Flamingos im Zwillbrocker Venn, krass!).

Außerdem kann man auf den Blogseiten von stadt.land.text noch Geschichten aus den folgenden Regionen lesen:

Aachen, Bergisches Land, Hellweg, Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe, Ruhrgebiet, Rheinschiene, Sauerland, Südwestfalen.

Sehr interessant und inspirierend!


Eine friedliche Dezember-Advents-Weihnachts-Zeit allen meinen Leser*innen!

Advertisements