Sportlich, sportlich, Herr Schuhmann!

Am 24. März 1946 starb Carl Schuhmann im Alter von 77 Jahren.

Carl Schuhmann war ein gelernter Goldschmied – aber auch: der erste deutsche Olympia-Sieger. Geboren wurde er am 12. Mai 1869 in Münster; seine Eltern zogen mit ihm allerdings schon früh nach Köln, wo der Vater Kaserneninspektor war.

Ob der kleine Carl in Münster wohl mal den Türmer auf dem St. Lambertikirchturm tuten gehört hat? Z.B. 1878 (Carl war 9 Jahre alt), da wurde Joseph Buschkötter Türmer, er war derjenige, der den Neubau des Lambertiturms miterlebt hatte (und seine Ur-Enkelin lebt heute in Münster-Kinderhaus)… oder war Carl zu dem Zeitpunkt schon in Köln und hat die Domglocken gehört? Der „Dicke Pitter“ (die größte schwingende Glocke der Welt) im Kölner Dom ist jedenfalls erst nach dem I. Weltkrieg aus Thüringen gekommen…


… aber vom Hölzken aufs Stöcksken und wieder zurück zu Carl Schuhmann:

Im Alter von 20 Jahren zog er nach Berlin und arbeitete in seinem erlernten Beruf, machte aber parallel seinen bereits in Köln begonnenen Leistungssport.

Seine sportlichen Talente waren einzigartig vielfältig – seit 1896 war nie wieder ein Sportler so erfolgreich in den unterschiedlichen Disziplinen:

Zu den Olympischen Spielen 1896 in Athen fuhr er als 27jähriger und wurde Erster im Mannschafts-Geräteturnen (Barren und Reck mit 4 Kollegen) und im Pferdsprung, sogar den Ringkampf gewann er unerwarteterweise (denn er war nur 1,63m groß und wog nur 68kg – anderen Quellen zufolge maß er sogar nur 1,57m), dann gewann er noch die Bronzemedaille im Gewichtheben, beim Weit- und Dreisprung und Kugelstoßen gewann er keine Medaille – und doch war er einer der erfolgreichsten Sportler – bis heute!

Der Ringkampf gegen den Griechen Georgios Tsitas war ein Höhepunkt, denn dieser war wesentlich größer und schwerer (es gab noch keine Gewichtsklassen damals!) – und nach 40min Ringen wurde das Signal zum Abbruch des Wettkampfes gegeben, denn es fing an dunkel zu werden (die Zeiten des Flutlichtes in der Arena waren eben noch weit entfernt). Am nächsten Tag ging es weiter: Nach weiteren 25min gewann der gebürtige Münsteraner!

http://bit.ly/2mxrMbm

Links: Carl Schuhmann, rechts: Georgios Tsitas.                                                                                                                                     Quelle: ARD Sportschau, Olympiageschichte (http://bit.ly/2mxrMbm)

Interessant: Bis 1904 gab es für die Olympia-Sieger auf dem ersten Platz nur einen Ölzweig oder Lorbeerkranz und eine silberne Medaille – die heute übliche Goldmedaille hat Carl Schuhmann also nie in der Hand gehalten.

Sein weiterer Werdegang: 1908 war er der Attaché der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Spielen in London – er wanderte auch nach Großbritannien aus, arbeitete dort für die German Gymnastic Society als Turnlehrer, wurde während des I. Weltkrieges auf der Isle of Man interniert und organisierte Turnstunden für die Mitgefangenen im Lager.

Ab 1919 blieb er für den Rest seines Lebens in seiner Wahlheimatstadt Berlin.

Seine letzte Ruhestätte ist ein Ehrengrab auf dem Prominenten-Waldfriedhof Heerstraße in Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf.

Heute werden alle zwei Jahre die erfolgreichsten Athlet*innen durch den Deutschen Turner-Bund DTB mit der „Carl-Schuhmann-Medaille“ augezeichnet (für die 1. bis 3. Plätze bei Welt- und Europameisterschaften und Olympia).

Ich habe leider keine Hinweise finden können, ob er jemals wieder in Münster gewesen ist. Schade.

Aber in Berlin gibt es einen Juwelier gleichen Namens: Carl Schuhmann – das ist tatsächlich der Enkel des berühmten, sportlichen, gebürtigen Münsteraners. Auch er war Berliner Turnmeister… der Apfel fällt eben nicht weit vom Birnbaum.

Für den nächsten Berlin-Besuch notiere ich mir: Einen Besuch in Charlottenburg bei Herrn Schuhmann – der Juwelier und Goldschmiedemeister hat nämlich auch eine Bar. Ob’s da auch Pinkus Bier gibt? Damit würde sich irgendwie ein Kreis schließen…


Weiterführend:

Der Kollege Clemens hat auch einen schönen Artikel über Carl Schuhmann eingestellt: Clemens Kurz Stadtspaziergänge (Klick!)

Artikel im MünsterWiki (Klick!)

Juwelenschmiede Carl Schuhmann Junior (Klick!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s