Sturm auf dem Turm

STURM auf dem TURM

Der Reim ist schön, der Reim ist gut:
Im Sturm auf dem Turm – das braucht Mut!

Wenn das alte Gemäuer im Takte schwankt
Und die Legende des Totentanzes weiter rankt
Wenn der Täufer unruhige Seelen
Die Stunden bis zur Mitternacht zählen

Dann setz ein Zeichen ich in die Nacht
Mit Flöte, Laute, Stimmeskraft
Die Stadt wird eigens nun bewacht
Mit musischem Zauber wird dies geschafft

Der Falke schreit zum Liedgedichte
Schaurig schöne Fortsetzungsgeschichte

Und ist die Mitternacht dann vorbei
Verstau ich Horn und auch Schalmei
Im Eckchen in dem Türmerzimmer
Aus der Ferne klingt noch leis Gewimmer

Wenn die Geister sind verschwunden
Mach auch ich mich auf nach unten
und dann zieht es mich nach Hause
War lange auf, ganz ohne Pause

Bald schon darf es wieder weitergehn
Der Turm und ich werden uns allzeit gut verstehn

Advertisements